Ruf nach sicheren Fahrradwegen

Heute um 14 Uhr startet am Mülheimer Stadthafen eine große Fahrradaktion. Unter dem Motto "Platz da für die nächste Generation" wollen Kinder, Jugendliche und Familien an den Start gehen.

© Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Ziel der Aktion ist, auf die - ihrer Meinung nach - schlechten Bedingungen für Radfahrer auf den Mülheimer Straßen aufmerksam zu machen. Fahrradfahren müsse gerade für Kinder auch abseits des Radschnellwegs sicherer und bequemer werden. Zu den Forderungen gehören verkehrsberuhigte Bereiche vor Schulen und Kitas, ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht und eine konsequente Förderung von Fuß- und Radverkehr.


Die "Kidical Mass" ist bereits zum 2. Mal in der Stadt unterwegs. An diesem Wochenende sind ähnliche Aktionen in mehr als 130 Städten in Deutschland und Nachbarländern geplant. Dabei handelt es sich um eine Unterform der "Critical Mass". Diese Bewegung entstand Anfang der 90er Jahre in San Francisco. Die Besonderheit dabei: Es gibt keinen Verantwortlichen und keine zentrale Organisation. Die Teilnehmer gelten im Straßenverkehr als "geschlossener Verband" mit Sonderrechten, dürfen allerdings den Verkehr nicht behindern.

skyline