Neue Regeln im Standesamt

Die am Abend veröffentlichten Lockerungen der Corona-Regeln in NRW beim Heiraten werden von Stadt zu Stadt unterschiedlich umgesetzt.

Heiraten im Pott

Bei uns in Mülheim erlaubt die Stadt neben den Trauzeugen und einem Fotografen bis zu acht weitere Gäste bei standesamtlichen Trauungen. In der Corona-Verordnung des Landes wird seit gestern Abend keine Obergrenze mehr vorgeschrieben, wenn bei Trauungen die Mindestabstände zwischen den Gästen eingehalten werden. Es kommt also darauf an, wie groß die Räumlichkeiten sind. Unsere Nachbarstadt Oberhausen hält dagegen bei den standesamtlichen Trauungen immer noch daran fest, dass neben dem Brautpaar nur zwei Trauzeugen, die Eltern des Brautpaares und ein Fotograf dabei sein dürfen. Die Regeln gelten sowohl fürs Heiraten im Schloss, in der Burg Vondern als auch im Technischen Rathaus.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo