Neue Flächen und Jobs für Mülheim

Mülheim könnte in fünf bis zehn Jahren bis zu 8.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das ist das Ergebnis des von der Mülheimer Wirtschaftsförderung beauftragten „Wirtschaftsflächenkonzepts für die Stadt Mülheim an der Ruhr“. Nach dem Konzept hat Mülheim mögliche Gewerbeflächen in einer Größenordnung von rund 200 Hektar. Das sind in etwa 280 Fussballfelder. Hier könnten sich Firmen ansiedeln und für Arbeitsplätze sorgen.

© industrieblick - Fotolia

Steuererhöhungen wie beispielsweise bei der Gewerbesteuer seien so nicht nötig. 16 Millionen Euro könnten dadurch zusätzlich an Gewerbesteuereinnahmen pro Jahr erwirtschaftet werden. Nach Berechnungen der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen dürfte durch die Schaffung der zusätzlichen Arbeitsplätze der städtische Sozialhaushalt darüber hinaus um einen zweistelligen Millionenbetrag entlastet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo