Der große Radio Mülheim Pizza-Test: Platz 3 - Nino (16 Punkte)

Wir machen den großen Radio Mülheim Pizza-Test. Ihr habt bei Facebook abgestimmt, wo es bei uns in Mülheim die beste Pizza gibt. Die Top Drei stellen wir euch vor. Wir haben jeweils die Pizza Prosciutto probiert. Heute: Pizzeria Nino an der Hingbergstraße.

Tradition/Emotion

Der Inhaber der Pizzeria Nino heißt gar nicht Nino. "Der war nur kurz hier. Danach hat mein Bruder den Laden übernommen und den Namen behalten", hat uns Fanelli Sante erzählt. Ihm gehört die Pizzeria jetzt. Vor vielen Jahren ist er aus Italien nach Deutschland gekommen, wollte aber eigentlich nur kurz bleiben und dann zurück in die Heimat. Jetzt ist er immer noch da und möchte noch bis zur Rente durchziehen. Danach weiß er noch nicht genau, wie es weitergeht. Aber eine Rückkehr nach Italien ist nicht ausgeschlossen. Fanelli scheint seine Heimat sehr zu lieben. Ein sympathischer Italiener, der sein Temperament lieber für sich behält und nach außen hin fast ein bisschen zurückhaltend wirkt. Vier von fünf Punkte in dieser Kategorie!

Geschmack

Geschmacklich war die Pizza bei Nino im Vergleich zu den anderen Pizzerien im Test okay. Wer Käse liebt, wird auch diese Pizza hier lieben. Denn an Käse spart Inhaber Fanelli nicht. Selbst der Teig schmeckt nach Käse. Dafür ist leider der Schinken bei unserer Prosciutto ein wenig in den Hintergrund geraten. Und um den geht es ja eigentlich, wenn wir eine Schinkenpizza bestellen. Deshalb: Drei von fünf Punkte für den Pizza-Geschmack bei Nino an der Hingbergstraße.

Teig

In der Pizzeria Nino gab es insgesamt den dicksten Teig in unserem Test. Viele Kunden mögen das. Nicht ohne Grund habt ihr den Laden in unserer Facebook-Abstimmung unter die besten Drei in ganz Mülheim gewählt. Was uns an dem Teig aber leider nicht gefallen hat, ist die kurze Ruhezeit. Nur vier Stunden darf der Teig gehen. Inhaber Fanelli Sante hat kein großes Kühlhaus und deshalb auch keine Möglichkeit, den Teig länger zu lagern. Schade, von uns gibt es dafür nur zwei von fünf Punkte.


Optik

Die gleiche Punktzahl vergeben wir für die Optik. Wie schon erwähnt, war die Pizza bei Nino sehr käsig. Den Schinken konnten wir darunter leider kaum erkennen. Dazu gab es noch sehr viel Tomatensauce - zwei von fünf Punkte dafür!


Preis

Die Pizzapreise bei Nino sind der Hammer! Von allen drei Pizzerien im Test hatte Nino mit Abstand die niedrigsten Preise. Eine Margherita kostet hier weniger als drei Euro. Da können wir absolut nicht meckern! Deshalb gibt es in dieser Kategorie auch volle fünf Punkte! In der Pizzeria Nino gibt es unserer Meinung nach genau die richtige Pizza für einen Partyabend mit Freunden. Wer eine vernünftige Grundlage braucht oder nach dem Feiern noch Hunger hat, aber keine Restaurantpreise zahlen möchte, ist hier perfekt aufgehoben!

Gesamtpunktzahl: 16 von 25 Punkte!

https://www.facebook.com/radiomuelheim/photos/a.339774878550/10157382073268551/?type=3&theater

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo