Demo: Reisebüros fordern Unterstützung

Heute Mittag haben einige Reisebüros auf dem Altmarkt in Oberhausen demonstriert. Sie fordern Hilfe und Unterstützung in der Corona-Krise. Das sagt die Inhaberin vom Holtener Reiseparadies. Die Aktion lief in mehr als 40 Städten in ganz Deutschland.

© Kovalenko I - Fotolia

Reisebüros sind besonders von der Corona-Krise betroffen. Seit Mitte März steht der Tourismus auf der ganzen Welt fast komplett still. Und es wird einige Zeit dauern, bis es wieder normal laufen wird. Die Reisebranche geht davon aus, dass das im besten Fall 2024 wieder so sein wird.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo