Bauarbeiten lassen noch auf sich warten

Der Ausbau der Oberheidstraße in Dümpten ist erst Mal vom Tisch. Usrprünglich sollte es erste Arbeiten zwischen Wenderfeld und Aktienstraße noch in diesem Jahr geben - jetzt ist das Ganze auf das nächste oder übernächste Jahr verschoben. Unter anderem müssten noch Leitungen verlegt werden. Und eventuell bestehe die Möglichkeit, Fördergelder zu bekommen. Dazu will die Stadt erst einen Förderantrag erarbeiten.

Eine Straßenbarke in Nahaufnahme.
© Pixabay

Die Oberheidstraße ist mitterlweile in die Jahre gekommen. Sie hat Risse und Löcher, es gibt nicht überall Geh- und Radwege und auch keine Parkplätze. Die Stadt rechnet mit Kosten von rund 1,7 Millionen Euro. Zwei Jahre nach Ende der Bauarbeiten müssten dann die Anlieger ihre Straßenbaubeiträge beisteuern. Die Stadt rechnet mit 100.000 Euro, die auf die Grundstückseigentümer umgelegt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo