Zwei aufwändige Feuerwehreinsätze am Ostermontag

Gegen 16.15 Uhr wurde die Feuerwehr Mülheim in die Görlitzer Straße nach Holthausen gerufen. In einem Bungalow brannte es im Bereich einer Sauna im Keller.

© Feuerwehr Mülheim

Um zum Löschen an das Feuer zu kommen, mussten die Feuerwehrleute die Einrichtung aus dem Keller wegschaffen. Wand- und Deckenverkleidungen mussten entfernt werden, um alle Glutnester zu erreichern. Die Bewohnerin hatte sich schon vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten können. Sie kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Bungalow ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar.

Dachstuhlbrand Heißener Straße© Feuerwehr Mülheim
Dachstuhlbrand Heißener Straße
© Feuerwehr Mülheim

Während des laufenden Einsatzes kam gegen 19.18 Uhr die Nachricht von einem zweiten Brand in Eppinghofen rein. An der Heißener Straße schlugen aus einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses Flammen aus den Fenstern. Als die Feuerwehr eintraf, hatten sie schon auf´s Dach übergegriffen. Die Anwohner standen alle unverletzt auf der Straße. Für die 21 Betroffenen wurde ein Bus der Ruhrbahn bestellt, in dem sie den Einsatz abwarten und von Notfallseelsorgern betreut werden konnten. Die Löscharbeiten gestalteten sich laut Feuerwehr schwierig. Sie musste Teile des Daches entfernen, um alles löschen zu können. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Ein Statiker muss es jetzt untersuchen. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen der Brandursache.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo