Zukunft ungewiss für real-Beschäftigte in Dümpten

Auch die 106 real-Mitarbeiter in Dümpten haben Angst um ihre Jobs. Nach monatelangen Verhandlungen hat der Metro-Konzern die Supermarktkette real verkauft.

© Martin Möller/FUNKE Foto Services

Noch wird auf die Freigabe durch die EU-Wettbewerbsbehörde gewartet, deshalb laufe zur Zeit alles seinen normalen Gang, sagte uns ein real-Sprecher. Trotzdem ist die Zukunft des real-Marktes am Heifeskamp in der Schwebe. Denn was der neue Besitzer mit den insgesamt 276 real-Filialen vorhat, welche er weiterbetreiben, verkaufen oder schließen wird, ist noch völlig ungewiss. Insgesamt arbeiten bei der Supermarktkette etwa 34.000 Mitarbeiter.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo