Sperrung auf der A2 aufgehoben

Die Autobahn 2 war über 12 Stunden bis ca. 18.15 Uhr Richtung Dortmund gesperrt. Betroffen war der Abschnitt zwischen Oberhausen-Königshardt und Dreieck Bottrop.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

In den frühen Morgenstunden hatte - laut Autobahnpolizei - ein Auto einen LKW gestreift. Der kam daraufhin ins Schlingern und kippte um. Dabei riss er ein Auto und einen Sprinter mit in einen Graben. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Er kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Die anderen Autofahrer wurden leicht verletzt.

Bergung war kompliziert

Die Bergung wird sich noch länger hinziehen. Die Steine, die der LKW geladen hatte, haben sich über die Fahrbahn verteilt. Die Feuerwehr musste außerdem eine große Ölspur entfernen, da der Dieseltank eines weiteren Lkw beim Passieren der Unfallstelle beschädigt wurde.

Autofahrer klagen über mangelnde Versorgung

Autofahrer, die seit 05.10 Uhr direkt an der Sperrung stehen haben uns berichtet, dass sie nicht wie sonst üblich durch Feuerwehr oder andere Kräfte mit Wasser und warmen Decken versorgt wurden. Sowohl die Autobahnpolizei, als auch die zuständige Feuerwehr Bottrop erklärten auf unsere Nachfrage, dass sie dafür nicht zuständig, bzw. nicht in der Lage seien. Die Autobahnpolizei hatte gegen 12 Uhr einen großen Teil der Autofahrer als "Geisterfahrer" zur Anschlussstelle Königshardt zurück geleitet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo