Sirenen-Test

Mülheim macht am Donnerstag beim landesweiten Warntag mit. Um 10 Uhr werden überall in NRW die Sirenen für den Ernstfall getestet. Bei uns in der Stadt stehen noch lange nicht alle, sagt die Feuerwehr. Aber wir testen die, die schon auf den Dächern montiert sind - insgesamt zehn.

© Tanja SChwarze

Eigentlich sollten schon viel mehr Anlagen aufgebaut sein, aber die zuständige Firma hat so viel zu tun, dass sie noch nicht mehr geschafft hat. Insgesamt bekommt Mülheim 37 Sirenen, damit der Heulton im Notfall auch wirklich überall zu hören ist. Sie stehen auf Dächern von öffentlichen Gebäuden wie der Hauptfeuerwache in Broich oder der Barbaraschule in Dümpten. Außerdem auf Dächern von Firmen und Hochhäusern. Mit den Sirenen will uns die Feuerwehr in Zukunft bei Katastrophen wie Großbränden, Chemieunfällen oder schlimmen Unwettern warnen. Beim Warntag nächsten Donnerstag (5.9.) wird erst ein Dauterton, dann ein auf- und abschwellender Ton und dann wieder ein Dauerton zu hören sein.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo