Mülheim will Bodycams fürs Ordnungsamt

Nach der Polizei Mülheim könnte jetzt auch bald das Ordnungsamt bei uns Bodycams bekommen. Dafür hat der NRW-Landtag den Weg freigemacht. Für unsere Leute würde das mehr Sicherheit bedeuten, sagt die Stadt. Außerdem könnten mit den Aufnahmen der kleinen Kameras Täter leichter identifiziert werden.

© Ingo Otto/FUNKE Foto Services

Die Mitarbeiter des Mülheimer Ordnungsamts geraten immer häufiger in brenzlige Situationen - zum Beispiel wenn sie Schrottimmobilien räumen müssen oder bei Kontrollen in Spielhallen und Shisha-Bars. Die Verwaltung will nächsten Monat im Ausschuss für Bürgerangelegenheiten, Sicherheit und Ordnung über ihre Pläne in Sachen "Bodycams" berichten. Es sollen nicht alle 20 Außendienstmitarbeiter welche bekommen, sondern nur ein Teil von ihnen. Gedacht sind sie nicht für den Alltagsbetrieb, sondern nur für besondere Einsätze. Was dazu noch fehlt, ist ein genaues Konzept mit der nötigen Anzahl der Bodycams und den Kosten dafür.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo