Festival-Veranstalter versuchen Totalausfall zu verhindern

Auch bei uns im Ruhrgebiet stehen in diesem Sommer Festivals und große Events vor dem Aus. Der Ruhr Reggae Summer in Mülheim, die Sterkrader Fronleichnamskirmes oder die Schlagerparty Oberhausen Olé - diese und viele weitere Veranstaltungen dürfen wegen der Corona-Auflagen bis Ende August nicht stattfinden. Für die Veranstalter eine Katastrophe.

Ich rechne mit einem Millionenschaden im zweistelligen Bereich! Das sagt zum Beispiel Festival-Veranstalter Markus Krampe. Er organisiert unter anderem das Schlagerfestival „Oberhausen Olé“ mit rund 30.000 Besuchern und die Party „Die 90er-live“ auf Schalke. Die Olé-Saison hat sich so gut wie erledigt, so Krampe. Einen Ausweichtermin für das Event in Oberhausen zu finden, schließt er zwar nicht aus, aber es werde eng. Weil schon viele Events verlegt worden sind, sei es schwierig noch freie Termine zu finden.

Neuer Termin für Castle Rock

Nach einem Ausweichtermin suchen auch die Schausteller der Sterkrader Fronleichnamskirmes zusammen mit der Stadt. Eventuell wird die Kirmes im späten Herbst stattfinden. Auch die Macher des Techno-Events „Ruhr in Love“ und des Ruhr Reggae Summer-Festivals in Mülheim prüfen gerade neue Termine. Castle Rock, das im Schloss Broich in Mülheim stattfindet, ist auf nächstes Jahr Anfang Juli verlegt worden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo