Der große Radio Mülheim Pizza-Test: Platz 2 - Calabria (19 Punkte)

Wir machen den großen Radio Mülheim Pizza-Test. Ihr habt bei Facebook abgestimmt, wo es bei uns in Mülheim die beste Pizza gibt. Die Top Drei stellen wir euch vor. Wir haben jeweils die Pizza Prosciutto probiert. Heute: Calabria an der Oberhausener Straße.

Tradition/Emotion

Da steckt 100 Prozent Italien drin - und das nicht nur in der Pizza sondern im ganzen Laden. Die Pizzeria Calabria ist ein Familienbetrieb mit riesigem Thekenbereich. Dieser ist wahrscheinlich nicht nur so groß, um viele Pizzen zu backen. Sondern auch, um viele Familienmitglieder im Laden zu beschäftigen. Das Rezept für den Teig kam damals aus Kalabrien mit nach Mülheim. Inhaber Giovanni Acri hat genaue Vorstellungen davon, wie sein Betrieb zu laufen hat. Und er ist stolz darauf, dass seine Kinder, Neffen und Nichten den Laden übernehmen und weiterführen möchten. Aber ob er es dann schafft, sich vollkommen rauszuhalten - wir werden sehen. Fünf von fünf Punkte für die Tradition in diesem sympatischen Familienbetrieb an der Oberhausener Straße in Styrum.


Geschmack

Eine wirklich leckere, empfehlenswerte Pizza, die wir jederzeit wieder essen würden! Der Schinken war frisch, die Pizza war nicht fettig. Einziger Kritikpunkt: Die Pizza war sehr mächtig. Wir sind am Ende komplett bewegungsunfähig aus dem Laden gerollt. Deswegen vier von fünf Punkte in dieser Kategorie.

Teig

Der Teig in der Pizzeria Calabria war unserer Meinung nach mit Abstand der beste in unserem Test! Er war nicht hauchdünn aber auch nicht dick. Also irgendwo dazwischen. Dazu noch knusprig und fluffig. Und der Teig hatte einfach einen fantastischen Eigengeschmack, der trotz Belag gut durchgekommen ist. Dahinter steckt wohl das Familienrezept der Familie Acri. Alles, was wir wissen: 48 Stunden Teigruhe werden streng eingehalten. Manchen könnte der Rand allerdings ein bisschen zu trocken sein. Hier hilft Kräuterbutter! Natürlich vergeben wir für so einen leckeren Teig fünf von fünf Punkte!

Optik

In dieser Kategorie verteilen wir vier von fünf Punkte. Eigentlich hat uns die Pizza sehr gut gefallen. Sie war nicht mit Käse überladen. Stattdessen stand der Schinken im Vordergrund. Auch gab es keine verbrannten Stellen. Also eigentlich nichts zu meckern. Trotzdem war die Calabria-Pizza in unseren Augen einfach minimal weniger hübsch, als die von Da Rosario. Deshalb einen Punkt weniger.

Preis

Der Preis hat uns nicht ganz so gut gefallen. Natürlich soll die Qualität einer echt italienischen Pizza ihren Preis haben. Aber eine normale Prosciutto (Durchmesser 26 cm) kostet schon 6 Euro. Im Vergleich zu den anderen Pizzerien im Test ist Calabria damit am teuersten. Wir würden ähnliche Preise in einem italienischen Restaurant erwarten. Für eine Pizzeria finden wir das allerdings ein klein wenig zu teuer. Oben drauf kommen für jede Lieferung mindestens 1,50 Euro Fahrtkosten. Deshalb gibt es von uns für den Preis leider nur einen von fünf Punkten.

Die Vorspeise: Brot mit Tomate-Mozzarella©
Die Vorspeise: Brot mit Tomate-Mozzarella
©

Gesamtpunktzahl: 19 von 25 Punkte!

https://www.facebook.com/radiomuelheim/photos/a.339774878550/10157382073268551/?type=3&theater

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo