Demo der Kita-Eltern ringt Stadt Zusagen ab

Die Stadt Mülheim will bei der Kita-Betreuung nachbessern. Bis August soll der Vertretungspool der Erzieherinnen mindestens verdoppelt werden. So sollen krankheitsbedingte Ausfälle in den Einrichtungen besser abgefedert werden. Das hat Mülheims Jugenddezernent Marc Buchholz gestern Nachmittag auf der Demo der Kita-Eltern auf dem Rathausmarkt versprochen.

© Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Ebenfalls verdoppelt werden sollen auch die Plätze für die Jahrespraktikanten. Ein Beitrag, um frühzeitig qualifiziertes Fachpersonal zu gewinnen. Buchholz kündigte außerdem an, dass das kommende Anmeldeverfahren für die Kitas computergestützt ablaufen wird. Organisiert hatte die Demo gestern der Stadtelternrat. Die Vorsitzende sprach gegenüber Radio Mülheim nach dem Protest von "kleinen Zugeständnissen" von Seiten der Stadt.

Hier könnt ihr euch die Forderungen der Kita-Eltern noch einmal anhören

© Radio Mülheim
© Radio Mülheim

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo