Corona-Fälle an zwei weiteren Schulen

Für einige Mülheimer Familien steht der Sommerurlaub auf der Kippe. Heute wurden an zwei weiteren Schulen Corona-Fälle bekannt: an der Brüder-Grimm-Schule und an der Willy-Brandt-Gesamtschule. Das hat uns die Stadt gesagt.

Corona Virus 3D Model
© creativeneko/shutterstock.com

An der Brüder-Grimm-Schule ist eine dritte Klasse betroffen. Deshalb müssen 25 Schüler und drei Pädagogen für zwei Wochen in Quarantäne. In der Zeit dürfen die Familien auch nicht in den Urlaub fahren. Der zweite Fall ist an der Willy-Brandt-Gesamtschule. Da hat sich ein Schüler mit dem Coronavirus angesteckt. Weil die Abstandsregeln eingehalten wurden, gibt es an der Schule aber keine Kontaktpersonen, die in Quarantäne müssen.

In Mülheim sind damit aktuell vier Schulen betroffen. An der Grundschule Heinrichstraße und an der Martin-von-Tours-Schule gab es zuletzt Corona-Fälle. Die betroffenen Klassen sind aktuell in Quarantäne.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo