Autofahrer flüchtet und rast über Nagelbrett

Ein Autofahrer hat sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - quer durch das Ruhrgebiet. Dabei raste er auch an Oberhausen und Mülheim vorbei. Gestern am späten Abend war der Polizei auf der A 2 kurz vor dem Kamener Kreuz ein Land Rover aufgefallen, der immer wieder wild die Spur wechselte - bei Tempo 200.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Es kam zur Verfolgungsjagd, an der sich auch Kräfte aus anderen Städten beteiligten - vorbei an Recklinghausen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Oberhausen. Zwischen dem Rastplatz "Entenfang" in Mülheim und dem Kreuz Breitscheid überfuhr der Mann auf der A3 einen ausgelegten Nagelbalken. Schließlich musste die Polizei die Autobahn sperren und nahm den 60-jährigen aus dem Kreis Euskirchen fest. Bei dem Einsatz wurden drei Polizisten und der Fahrer leicht verletzt. Vier Streifenwagen der Polizei und das Fluchtfahrzeug wurden beschädigt.

skyline
ivw-logo