Uni Duisburg-Essen druckt Sichtschutzmasken

Die Uni Duisburg-Essen stellt jetzt Sichtschutzmasken her. Das hat sie auf ihrer Homepage bekannt gegeben. Die Masken kommen aus dem 3D-Drucker. Der Drucker stellt die einzelnen Bauteile her, die dann mit einem Gummiband am Kopf befestigt werden können.

© AM Filament GmbH/ Lars Meyer

Die Masken bestehen vor allem aus einem großen gewölbten Plastikschild, das das ganze Gesicht abdeckt. Die Uni plant, rund 1.000 Schutzmasken an die Uniklinik in Essen zu liefern. Die Masken sind für Krankenpfleger und Ärzte, die Corona-Patienten behandeln.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo