Schadstoff-Kontrollen an weiteren Schulen

Die Stadt will weitere Schulen in Mülheim auf PCB untersuchen. Hintergrund sind Messergebnisse an der Gustav-Heinemann-Schule in Dümpten. Dort war der Schadstoff gefunden worden, obwohl die Schule vor 15 Jahren eine komplette Schadstoffsanierung hatte.

© Martin Möller / Funke Foto Services

Vorsichtshalber will die Stadt jetzt prüfen, welche Schulen das damals beauftragte Unternehmen noch saniert hat. Außerdem soll geklärt werden, ob es auch nach so langer Zeit noch rechtlich dafür geradestehen muss. Der Immobilienservice will jetzt eine Hand voll Schulen untersuchen, die seit ihrer Schadstoffsanierung nicht erneut kontrolliert worden sind. Welche das sind, ist nicht klar. Man wolle an den Schulen keine Unruhe verbreiten, heißt es. Bei Voruntersuchungen zur Fassadensanierung der Gustav-Heinemann-Schule hatten Experten erhöhte PCB-Werte gemessen - vor allem in einigen Flurbereichen. Dort wird der Grenzwert um das Vierfache überschritten. PCB ist giftig und kann Krebs verursachen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo