Sanierungen in den Sommerferien

Mülheim nutzt aktuell die Sommerferien, um möglichst viele aufgestaute Sanierungsmaßnahmen an den Schulen abzuarbeiten. Mit dabei unter anderem die Gesamtschule Saarn. Da sind die Handwerker schon länger im Einsatz. Und sie werden auch noch bis nächsten Sommer brauchen, bis das Hauptgebäude saniert ist.

Die Gesamtschule in Saarn wird saniert
© Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Es stand sowieso schon länger mit auf der Sanierungs-Liste. Dann verschlimmerte vor drei Jahren im Herbst ein Brand die Situation. Fast alle Fachräume, etwa für Musik und Chemie, fielen weg. Die Mittelstufe wird seitdem in Containern unterrichtet. Im Sommer 2021 sollen die achten bis zehnten Klassen wieder zurück in das sanierte Hauptgebäude an der Lehnerstraße ziehen können. Das Gesamtvolumen für die Erweiterung, Sanierung und den Rückbau des gesamten Schulzentrums Saarn liegt bei rund 40 Millionen Euro. Weitere Arbeiten laufen aktuell unter anderem an der Fassade der Gustav-Heinemann-Schule und dem Gymnasium Broich, an der Brandschutztechnik des Gymnasiums Heißen, es gibt neue Fenster für die Dependance der Hauptschule am Hexbachtal an der Gathestraße, außerdem werden die Brüder-Grimm-Schule an der Zastrowstraße und die dazugehörige Turnhalle wieder in Schuss gebracht. 

Hier gibt es alle Infos zu den Schulsanierungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo