Ruhrbahn öffnet Kundencenter

Das Kundencenter der Ruhrbahn in Mülheim hat ab heute wieder auf. Wer sich dort beraten lassen oder Tickets kaufen will, muss mit Wartezeiten rechnen, sagt die Ruhrbahn. Sie hat zum Schutz der Kunden und der Mitarbeiter einiges umgebaut.

© Ruhrbahn

Der Thekenbereich zum Beispiel hat jetzt Schutzscheiben. Außerdem gibt es Schubladen zum Durchreichen von Geld oder Tickets. So kann wegen des Coronavirus im Kundencenter im Übergang zwischen Forum und Hauptbahnhof alles kontaktlos ablaufen. Die Ruhrbahn weist noch einmal darauf hin, dass im Kundencenter Maskenpflicht gilt, genauso wie an Haltestellen und in Bussen- und Bahnen. Um weiterhin die Abstandsregeln einzuhalten, sollten sich Wartende am Kundencenter an den Markierungen auf dem Boden orientieren und Fahrgäste sich an Haltestellen und in Bussen und Bahnen gleichmäßig verteilen.


Montags bis freitags gilt der reguläre Fahrplan

Die Ruhrbahn fährt ab heute wieder nach regulärem Fahrplan - inklusive der Einsatzwagen im Schülerverkehr. Ausnahmen gelten für die Nachtexpresse und die Taxibusse. Sie fahren erst mal nicht. Der Fahrplan für´s Wochenende hat einige Änderungen in den Morgenstunden, sagt die Ruhrbahn. Die genauen Fahrtzeiten bekommen wir über die elektronische Fahrplanauskunft oder die Ruhrbahn-App "Zäpp".


Hier geht es zur Internetseite der Ruhrbahn: https://www.ruhrbahn.de/muelheim.html

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo