Oktoberfest in der innogy Sporthalle abgesagt

Das Mülheimer Oktoberfest in der innogy Sporthalle ist abgesagt. Eigentlich hätten am 3. Oktober rund 1.500 Gäste feiern sollen. Wir haben uns schweren Herzens dagegen entschieden, heißt es von den Veranstaltern, dem Mülheimer SportService und der Firma Catering Schmidt. Die Absage soll einen Beitrag zur Bekämpfung der Coronavirus-Ausbreitung in Mülheim sein.

Mülheimer Oktoberfest

Nächstes Jahr soll es dann einen neuen Anlauf für die sechste Auflage des Mülheimer Oktoberfestes geben.

Wer schon Karten für die Veranstaltung hat, bekommt sein Geld zurück. Besitzer von online gekauften Tickets und solche, die sie über die Tickethotline ADticket/reservix erworben haben, müssen sich um nichts kümmern. Die Erstattung des Geldes läuft automatisch auf das zur Zahlung verwendete Bankkonto. Betroffene werden per Mail über die Rückabwicklung informiert. Weil allerdings ganz viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben wurden, kann das alles noch einige Zeit dauern.

Wer sich sein Ticket bei einer Vorverkaufsstelle geholt hat, kann es sich auch nur dort erstatten lassen und sollte das vorher telefonisch klären. Dazu ist zum Beispiel die Touristinfo montags, mittwochs und freitags von 10 bis 14 Uhr, dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr unter der Nummer 960 960 erreichbar.

Hier geht es zur Oktoberfest-Homepage: https://oktoberfest-muelheim.de/


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo