Mülheimer Junior-Uni will neu durchstarten

Die Mülheimer Junior-Uni wird in diesem Jahr im Februar oder März neu durchstarten. Das sagt eine Sprecherin. Bisher gab es es einzelne Kurse an verschiedenen Standorten, bald wird es einen zentralen Anlaufpunkt geben. Im evangelischen Haus Jugendgroschen in Menden laufen gerade noch die Umbauarbeiten.     

© Frank Oppitz - FUNKE Foto Services

Der neue Standort aber wohl nur für zwei Jahre zur Verfügung. Danach wolle die Vereinte evangelische Gemeinde das Haus selber nutzen. Zuletzt waren auf dem Grundstück Flüchtlinge untergebracht. Das Angebot der Junior-Uni umfasst unter anderem Naturwissenschaften und Technik wie etwa Roboterkurse und biologische bzw. ökologische Themen. Das Angebot richtet sich an Kindergartenkinder bis hin zur Sekundarstufe 1. Es wird größtenteils mit Spenden finanziert - ein 90-Minuten Kurs kostet gerade Mal zwei Euro. Der Förderverein arbeitet mit der Hochschule Ruhr West, der Uni Essen und den beiden Mülheimer Max-Planck-Instituten zusammen. Für die Gestaltung des Außengeländes wurde die biologische Station westliches Ruhrgebiet gewonnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo