Mülheim will bei Olympischen Spielen mitmischen

Sollten 2032 Olympische Spiele in die Rhein-Ruhr-Region kommen, will Mülheim dabei auch eine Rolle spielen. Wie die aussehen könnte, ist aber noch völlig offen. Darum hat Mülheims Sportdezernent Marc Buchholz vorgeschlagen, einen der Geschäftsführer der Rhein Ruhr City GmbH in den Sportausschuss einzuladen. Diese will die Olympischen Spiele hier in die Region holen.


© pixabay

Olympische Wettkämpfe sind in Mülheim nicht möglich. Das ist schon klar, heißt es vom Mülheimer Sportservice, weil unsere Sportstätten das nicht hergeben. Wir können uns aber gut vorstellen, dass Sportler hier bei uns in der Stadt trainieren. Bislang sind folgende Austragungsorte angedacht: Unter anderem Reiten in Aachen, Fußball in Bochum, Dortmund, Duisburg und Köln, Basketball in Bonn und Düsseldorf, Schwimmen in Gelsenkirchen, Volleyball in Oberhausen, Hockey in Mönchengladbach und Boxen in Krefeld. Gestern war rausgekommen, dass der Deutsche Olympische Sportbund die Rhein-Ruhr-Region aktuell für den einzigen deutschen Bewerber hält. Berlin ist nicht mehr im Rennen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo