"Mitfahr-Aktion" der Ruhrbahn

Ruhrbahn und Polizei wollen Anfang nächsten Jahres Schülern klar machen, was beim Drängeln an U-Bahn- und Straßenbahn-Türen alles passieren kann. Dafür fahren an drei Terminen Polizisten der Verkehrsdirektion und ein pädagogisch geschulter Mitarbeiter der Ruhrbahn im Schülerverkehr in Mülheim und Essen mit.

© Tanja Pickartz/FUNKE Foto Services

Hintergrund ist das Unglück Anfang des Jahres in Essen, bei dem ein 13-Jähriger in einer U-Bahn-Tür eingeklemmt und mitgeschleift wurde. Bei Kindern und Jugendlichen muss die Wahrnehmung für Gefahr und Sicherheit geschult werden, heißt es. Darum sollen sie Tipps zum richtigen Verhalten beim Ein- und Aussteigen bekommen. Außerdem verteilen Polizei und Ruhrbahn kleine Tüten mit Gummibärchen, die mit dem neuen Warnbild bedruckt sind, dass jetzt auf Aufklebern an den Bahntüren zu sehen ist.

skyline
ivw-logo