In Essen hat die Zollfahndung ein großes Dopingmittellager ausgehoben

Insgesamt sind fast 120.000 Tabletten und über 16.000 Ampullen sichergestellt worden. Die Beamten fanden die Doping- und Arzneimittel in der Wohnung eines 24-Jährigen. Ganze Schränke waren voll damit.

Der junge Mann bekam die Ware aus Bulgarien, um sie an Abnehmer in Deutschland und Europa weiterzuleiten. Bei einer Zollkontrolle war eine der Lieferungen aufgefallen. So kamen die Beamten dem Essener auf die Spur. Der Verkauf der Dopingmittel hätte ihm einen mittleren sechsstelligen Betrag eingebracht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo