Gemüse in Bottrops Gärten weiter verseucht

In Bottrop dürfen mittlerweile rund 16.000 Menschen ihr selbstangebautes Gemüse nicht essen. Denn Grünkohl, Pflücksalat, Kräuter und mehr könnten krebserregend sein.

© Geeck

Die Stadt hat gerade ihre, erstmals vor 10 Monaten ausgesprochene, Warnung auf noch mehr Stadtteile im Süden Bottrops ausgeweitet. Schuld daran ist die Kokerei Prosper des Stahlkonzerns Arcelor Mittal. Laut Bezirksregierung stößt das Unternehmen viel zu viele krebserregende Stoffe aus. Das Problem ist seit Jahren bekannt, der Konzern wurde auch angehalten, Maßnahmen dagegen zu ergreifen, heißt es. Die Bezirksregierung hat nun aber bestätigt, dass der Zielwert aktuell sogar noch höher liege als 2018. Defekte Türen an den Koksöfen seien mittlerweile vom Konzern ausgetauscht worden, die Bezirksregierung hat der Kokerei jetzt aber noch mehr Sanierungsmaßnahmen auferlegt.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo