Coronavirus: Kreuzfahrt-Passagiere kommen zurück

Vier Kreuzfahrt-Passagiere aus dem Ruhrgebiet kommen heute zurück nach Hause. Sie hatten wegen des Coronavirus erst auf einem Kreuzfahrtschiff in Kambodscha und dann in einem Hotel vor Ort festgesessen. Bei einer Frau aus den USA war auf der Schiffsreise überraschend eine Infektion nachgewiesen worden.

Die beiden Paare aus Recklinghausen und Dorsten wurden negativ getestet. Trotzdem sollten sie zurück in Deutschland in häusliche Quarantäne. Die Warnstufe ist aber heute Morgen heruntergesetzt worden. Das heißt: Die beiden Paare dürfen ihre Wohnungen verlassen. Ihnen wird aber zum Beispiel empfohlen, vorsichtshalber Großveranstaltungen zu meiden. Das gilt erst einmal für eine Woche. Solange ist das Kreisgesundheitsamt in ständiger Rufbereitschaft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo