Corona-Fälle in zwei Schulen

Zwei Mülheimer Schüler haben Corona. Sie gehen auf die Grundschule Filchnerstraße und auf die Realschule Stadtmitte. In beiden Fällen haben die Lehrer dem Gesundheitsamt geholfen rauszufinden, mit wem die beiden kranken Kinder Kontakt hatten. Die Eltern haben einen Info-Brief bekommen.

Arzt, der Speichelprobe aus dem Mund des Patienten entnimmt und dabei das diagnostische Verfahren für Speicheluntersuchungen durchführt.
© Dmitry Naumov/Shutterstock.com

Sobald weitere Kinder Erkältungssymptome zeigen, sollen sie auf das Coronaviurs getestet werden. Die zwei Schüler und ihre Mutter waren untersucht worden, nachdem die Großmutter positiv getestet worden war. Alle vier sowie weitere Familienmitglieder sind jetzt in Quarantäne.

Mann mit Corona stirb an Vorerkrankung

Aktuell sind in Mülheim 25 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 180 waren seit Ausbruch der neuartigen Lungenkrankheit krank, gelten mittlerweile aber wieder als gesund. Insgesamt sitzen 68 Zuhause in Quarantäne. Außerdem gibt es einen weiteren Todesfalls in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein Mann Anfang 70 ist an einer Vorerkrankung gestorben, heißt es vom Gesundheitsamt. Er war aber an Corona erkrankt. Damit sind in Mülheim mittlerweile neun Menschen in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. (Stand 2. Juni, 14.30 Uhr)

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo