Baumfällungen

In Mülheim müssen in den nächsten Wochen knapp 90 Bäume gefällt werden. Sie sind durch die langanhaltende Trockenheit und Hitze oder weil sie krank sind, abgestorben, sagt die Stadt. Heute (Mittwoch 16.10.) fangen Arbeiter am Fossilienweg parallel zur Ruhr an, 75 abgestorbene Bäume zu beseitigen.

Mehr als die Hälfte davon unterliegt eigentlich der Baumschutzsatzung. Das heißt, dass sie so groß sind und einen so dicken Stamm haben, dass sie eigentlich nicht gefällt werden dürfen. Die toten Bäume sind aber ein Sicherheitsrisiko. Sie könnten umkippen. Damit niemandem etwas passiert, kommen sie vorsichtshalber weg. Ab nächster Woche Montag fällt die Stadt dann 13 weitere abgestorbene Bäume in der Grünanlage Düsseldorfer Straße.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo