25 Meter hoher Baum kracht auf Auto

Sturmtief Sabine hat über Nacht in Mülheim nicht so schlimm gewütet, wie befürchtet. Die Feuerwehr hatte rund 25 Einsätze, heißt es aus der Leitstelle. Die Feuerwehrleute hatten es vor allem mit umgestürzten Bäumen zu tun - zum Beispiel auf der A40 in Styrum, auf der Lilienthalstraße in Raadt oder der Mühlenbergheide in Saarn. Außerdem krachten Bäume auf zwei Häuser in Broich und Dümpten.

© Feuerwehr Mülheim

Glück im Unglück hatten ein Autofahrer und sein Beifahrer auf dem Uhlenhorstweg an der Stadtgrenze zu Duisburg. Ihnen stürzte ein 25 Meter hoher Baum auf den hinteren Teil des Fahrzeugs. Sie gerieten ins Schleudern. Das Auto landete total zerstört im Straßengraben. Die beiden wurden nur leicht verletzt. Wären sie mit dem Auto nur eine Sekunde früher an der Stelle gewesen, hätte das wesentlich schlimmer ausgehen können, sagt die Feuerwehr. Alle Einsatzkräfte sind weiter in Alarmbereitschaft. Für die kommenden Stunden sind weitere orkanartige Böen angesagt. Der Sturm ist noch nicht vorbei.

Baum stürzt auf Auto© Feuerwehr Mülheim
Baum stürzt auf Auto
© Feuerwehr Mülheim

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo