Steuervorteil auch für Nahverkehrs-Tickets?

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr prüft, ob er bestimmte Tickets für den Nahverkehr günstiger anbieten kann. CDU, SPD und Grüne in der VRR-Verbandsversammlung haben die Untersuchung angestoßen. Sie wollen wissen, ob man die von der Bundesregierung beschlossene Reduzierung der Mehrwertsteuer für Bahntickets im Fernverkehr auch im Nahverkehr anwenden kann.

© VRR

Eigentlich gilt für VRR-Tickets schon länger der verminderte sieben Prozent Mehrwertsteuer-Satz. Es gibt in einigen Tarifen aber Ausnahmen, die noch mit 19 Prozent rechnen. Deswegen könnten vielleicht Fahrten von über 50 Kilometern in Zukunft billiger werden - allerdings nur im Bahnverkehr des VRR. Der prüft jetzt bis Mitte März, ob und wie er die reduzierte Steuer an die Fahrgäste weitergeben kann.

skyline
ivw-logo