Evangelischer Kirchenkreis ruft zum Protest auf

Der Evangelische Kirchenkreis an der Ruhr unterstützt das neue Bündnis "Mülheim stellt sich quer". Er ruft mit ihm gemeinsam dazu auf, am 29. Oktober gegen die Wahlkampf-Veranstaltung der AfD in der Stadthalle zu protestieren.

© kstudija - Fotolia

Die Politik der Partei ist mit unserem christlichen Menschenbild nicht vereinbar, sagt Superintendant Gerald Hillebrand. Er hofft, dass so viele Mülheimer wie möglich bei der Demonstration mitmachen. Sie startet um 17 Uhr auf dem Kurt-Schumacher-Platz vor dem Forum und endet mit einer Kundgebung an der Stadthalle. "Mülheim stellt sich quer" hat bei der Polizei 400 Teilnehmer angemeldet.

skyline
ivw-logo