Böllern rund um Krankenhäuser und Kirchen ist verboten

Böller an Silvester sind in Mülheim nicht überall erlaubt. Darauf weist die Feuerwehr aus aktuellem Anlass noch mal hin. In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sind Knaller und Raketen verboten.

© Jens-Uwe Wachter-Storm/FUNKE Foto Services

Wer sich heute auf den letzten Drücker noch mit Feuerwerk eindeckt, sollte auf jeden Fall auf ein Prüfsiegel achten - die sogenannte BAM-Nummer oder das CE-Zeichen. Jedes Jahr an Silvester kommt es zu schweren Unfällen, weil Leute sogenannte "Polenböller" aus dem Ausland zünden. Sie sind nicht geprüft und haben meist eine deutlich stärkere Sprengkraft als deutsche Feuerwerkskörper. Der Verband der pyrotechnischen Industrie rechnet für dieses Silvester mit einem Umsatz von etwa 133 Millionen Euro und damit in etwa so viel wie letztes Jahr.

skyline
ivw-logo