Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

07.12.2018 16:30    

Erst ab Anfang kommenden Jahres wird eine Inkassofirma Geld von Mülheimern eintreiben, die mit Zahlungen in Verzug sind.

- Foto: Radio Sauerland/Zidi

- Foto: Radio Sauerland/Zidi

Erst ab Anfang kommenden Jahres wird eine Inkassofirma Geld von Mülheimern eintreiben, die mit Zahlungen in Verzug sind. Eigentlich sollte das Ganze noch in diesem Jahr starten. Daraus wird aber nichts. Laut Stadt sind noch ein paar Fragen offen. Etwa 500 Menschen in Mülheim haben derzeit noch eine Rechnung bei der Stadt offen. Sie haben zum Beispiel Kita-Beiträge, Gebühren für Krankentransporte, Beiträge für die Grundschulen oder Bußgelder nicht bezahlt. Demnächst soll sich um sie das Unternehmen "Bad Homburger Inkasso" kümmern. Es wird die Betroffenen immer wieder kontaktieren. Ein Vorgehen, das unsere Stadt in der Regel nicht leisten kann, weil ihr das Personal dafür fehlt. Die Forderungen eintreiben, darf die Inkassofirma aber nur im engen Kontakt mit der Stadt.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren