Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

10.09.2018 06:00    

Fast jedes dritte Kind in Mülheim gilt als arm, sagt Sozialwissenschaftler Volker Kersting.

- Foto: oksix - Fotolia

- Foto: oksix - Fotolia

Fast jedes dritte Kind in Mülheim gilt als arm. Das hat Sozialwissenschaftler Volker Kersting rausgefunden. Er war früher Stadtforscher in Mülheim. Mittlerweile arbeitet er für die Ruhr-Uni Bochum. Seine Ergebnisse zur Kinderarmut in Mülheim hat er auf Einladung der SPD am Wochenende in der Stadthalle vorgestellt.

Bei uns in Mülheim sind rund 9.000 Kinder unter 15 Jahren von Kinderarmut betroffen. Sie leben von Hartz IV. "Die armen Kinder von heute sind die Arbeitslosen von morgen und die Schulden der Stadt von übermorgen." Damit bringt Kersting die Folgen für Mülheim auf den Punkt. Das Problem wirkt sich dauerhaft auf das Leben der Kinder aus, wenn wir nichts unternehmen, sagt er. Besonders betroffen sind Stadtteile wie Styrum, die Innenstadt oder Eppinghofen. Kersting fordert Stadt und Politik auf, endlich das Problem anzugehen. Wichtig wären zum Beispiel mehr Arbeitsplätze für Hartz IV-Familien, bei denen die Eltern genug verdienen, um die Familie versorgen zu können.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren