Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

10.08.2018 13:30    

In Mülheim könnte es in Zukunft drei Radschnellwege geben.

- Foto: Lincoln Rogers - Fotolia

- Foto: pixabay

In Mülheim könnte es in Zukunft drei Radschnellwege geben. Das sieht zumindest der Der Radwege-Bedarfsplan des Regionalverbands Ruhr vor. Der zentrale Radschnellweg RS1 wird schon gebaut. Ab 2020 soll er von Hamm bis nach Duisburg führen - bei uns auf der alten Bahntrasse. Der Zweite könnte zwischen der Mülheimer Innenstadt und dem Oberhausener Süden folgen. Eine Bürgerinitiative in Oberhausen hat hier bereits die Hibernia-Trasse vorgeschlagen. Die Stadt Oberhausen soll aber erst eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben, so der RVR. Der dritte Radschnellweg könnte im Mülheimer Norden entstehen - zwar nicht auf Stadtgebiet, aber angrenzend. Er würde dann vom RS1 abzweigen und von Essen-Altendorf und Frintrop nach Oberhausen-Mitte und Duisburg-Stadtmitte führen.     

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren