Zusammenarbeit geplant

Mülheim hat zusammen mit 70 anderen Städten, Gemeinden und Kreisen die Einladung von Kanzlerin Merkel angenommen, gemeinsam an der Tilgung von Schulden zu arbeiten. Vertreter des Aktionsbündnisses "Für die Würde unserer Städte" wollen sich aktiv mit Daten und Fakten in die Beratungen einbringen, sagt Oberbürgermeister Scholten in seiner Funktion als Bündnissprecher.

© CDU/Laurence Chaperon

Man müsse wieder für gleichwertige Lebensverhältnisse sorgen. Hintergrund: Die finanzschwachen Kommunen mussten in den letzten Jahren Kredite in Höhe von fast 50 Milliarden Euro aufnehmen, um gesetzlich vorgeschriebene Sozialleistungen umsetzen zu können. Um die Geldsorgen loszuwerden und als Kommune wieder Handlungsfreiheit zu erlangen, fordern sie einen Altschuldenfonds.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo