Wie beschäftige ich die Kinder 5 Wochen?

Dank des Coronavirus sind die Kitas und Schulen für die meisten Kinder bei uns in der Stadt geschlossen. Zusammen mit den Osterferien ergibt das fünf Wochen, die die Kinder Zuhause verbringen werden. Eine Herausforderung für Eltern, die Kinder in dieser Zeit zu betreuen, wenn sie selbst berufstätig sind. Aber auch eine Herausforderung, die Kinder so lange zu beschäftigen. Wir geben euch in dieser Zeit einige Anregungen, was ihr mit euren Kindern machen könnt:

© ANDRÉ HIRTZ

KREATIV SEIN

Verkleiden und Fotoshooting machen

Karneval ist gerade erst vorbei - die Kostüme vielleicht noch nicht SO weit weg gepackt. Aber auch neue Kostüme aus alten Bettlaken und mit selbstgebastelten Maccaroni-Ketten sind sicher witzig!

Fensterfarbe selbst herstellen und die Fenster bemalen

Die meisten Dinge für so einen Spaß haben die meisten sogar zuhause: In gleichen Mengen Mehl, Spülmittel und Wasser vermengen und vielleicht ist in der Kiste mit den Backutensilien noch ein wenig Lebensmittelfarbe zu finden. Dazu mischen, und es kann los gehen! (Achtung: Tipp aus dem Internet - wir geben keine Gewähr darauf;))

Eigenes Puzzle

Malt ein Bild und zerschneidet es - damit ihr es wieder zusammen puzzeln könnt.

Eigenes Spiel ausdenken

Wenn auch das letzte Gesellschaftsspiel nicht mehr für Stimmung sorgt: wie wäre es mit einem selbst ausgedachten Spiel? Püppchen und Würfel aus einem anderen Spiel nehmen, eigenes Spielfeld aufmalen und Regeln dazu ausdenken und es wird wieder spannend!

Eigene Zeitung oder Sendung

Schreibt eine Zeitung am Computer und berichtet z.B. über die aktuelle Corona Zeit - wenn die Großeltern auch Internet haben, freuen Sie sich sicher darüber, sie zu lesen! Oder nehmt eine eigene Sendung mit Moderator und Reporter auf...

Per Ausmalbild und Wissens-Snacks zu den Ankerpunkten der Industriekultur

Während Schulen und Kitas eine Zwangspause einlegen und auch die spannenden Ausflugsziele der Industriekultur ihre Türen geschlossen halten, bittet die Ruhr Tourismus GmbH ab dem 23.3. zur bunten Bilderreise durchs Ruhrgebiet. Täglich an allen Schultagen wird auf www.industriekultur.ruhr jeweils ein Ankerpunkt der Route Industriekultur als Ausmalbild gepostet. Spielerisch lassen sich dabei die bekanntesten Ausflugsziele der Region kennen lernen: die Zechen, Hüttenwerke, Gasometer, Unternehmervillen, Hebewerke und mehr. Dabei erfährt man außerdem in kleinen Wissens-Snacks, warum es all diese Orte einer vergangenen Epoche auch heute noch gibt und was sie Spannendes zu erzählen haben.

Und zu gewinnen gibt es auch noch etwas: Wer die ausgemalten Bilder einsendet an industriekultur@ruhr-tourismus.de nimmt automatisch an einer Verlosung teil und gewinnt kleine Andenken der Route Industriekultur und Bastelmaterial für die schulfreie Zeit.

© ANDRÉ HIRTZ
© ANDRÉ HIRTZ

ETWAS MIT ACTION

Kegeln im Wohnzimmer!

Geht nicht! Und ob! Ein paar leere Pfandflaschen mit etwas Wasser füllen, Ball nehmen (davon lassen sich in so einem Kinderzimmer doch einige finden) und los gehts! Am besten aber vorher Deko, die auf dem Boden steht wegräumen;)

Wohnungs-Triathlon

Wettrennen um den Esszimmertisch, auf dem Rücken Luftfahrrad fahren und schwimmen in der Badewanne;)

Der Boden ist Lava!

Den Boden mit einem Weg aus Stühlen, Zeitungen, Kissen usw. auslegen! Wer zuletzt in die Lava betritt hat gewonnen. Geht natürlich auch im Garten;)

Tanzchoreografie ausdenken

Nehmt euch euer Lieblingslied und denkt euch aus, wie ihr dazu tanzen könnt. Inspiration gibt es bei Youtube genug. Auch das geht im Garten, wenn ihr die Musik über das Handy abspielt.

Sucht um die Wette!

Geht vor allem mit mehreren Kindern gut! Wer findet etwas blaues in der Wohnung und bringt es als erster zur Mutter oder dem Vater? Wer findet etwas glänzendes, etwas, das Geräusche macht, etwas rundes usw.

© Fernando Corts - Fotolia
© Fernando Corts - Fotolia

ETWAS LERNEN

Matheolympiade

Alle Olympioniken legen sich auf den Boden - dann wird eine Rechnung gestellt: 7x7 gleeeich? Derjenige, der die richtige Antwort kennt, darf sich setzen. Neue Aufgabe - beantwortet er sie richtig, darf er sich knien, hat er sie wieder richtig, stellen, dann auf den Stuhl setzen, dann stellen, aufs Sofa legen, knien, stellen - das kann ewig so weiter machen. Vor allem, wenn er bei der falschen Aufgabe immer wieder einen “Schritt” zurück muss. Der Sieger darf das nächste Spiel bestimmen, sich ein Eis aus dem Eisschrank nehmen oder ähnliches...

Eigene Band gründen

Gibt noch Instrumente zuhause? DAS hier ist der perfekte Moment, um sie rauszuholen und spielen zu lernen! Ansonsten gibt es mittlerweile auch Apps, die Instrumente simulieren...

Gehirnjogging für Kinder

Wenn gestern Montag war...welcher Tag war dann vor 3 Tagen? Oder: Apfelsaft, Brot, Wasser und Limo - welcher Begriff passt da nicht rein? Da gibt es einige Fragen zu im Internet! Und es gibt übrigens auch Gehirnjogging Apps für Erwachsene!

Lernt Zaubertricks!

Auf Youtube findet ihr viele Videos, die euch zeigen, wie das funktioniert - auch für Kinder! Dann könnt ihr sie nachher in einer großen Zaubershow vorführen! Vielleicht auch Freunden und Großeltern über Videotelefonie...

© FUNKE Foto Services
© FUNKE Foto Services

Lecker, Lecker!

Geschmacksspiel

Die Kinder bekommen die Augen verbunden und müssen erraten, was sie zu essen bekommen: Paprika, Gurke, Möhre, Brot, Apfel, Stück Schokolade usw...Natürlich könnt ihr mit verbunden Augen auch Geräusche erraten oder Dinge erschnüffeln...

Selbst Apfelmus oder Marmelade machen!

Rezepte gibts genug im Internet! Und selbstgemacht schmeckt noch immer am besten;) - Dazu passen dann auch Reibekuchen und Pfannkuchen selbstgemacht!

© �Aarrttuurr - stock.adobe.com - fotolia
© �Aarrttuurr - stock.adobe.com - fotolia

OSTERN VORBEREITEN

Möhrenkuchen backen!

Passt super zu Ostern, schmeckt gut - und vor allem Kinder haben Spaß dran, die fast leere Teigschüssel auszukratzen;) Rezepte gibts jede Menge im Internet.

Eier auspusten

Jedes Jahr ein großer Spaß! Dieses Jahr könnten es wohl besonders viele Eier werden - die nach dem Auspusten natürlich auch noch schön angemalt werden können...

Osterdeko aus Salzteig

Wo wir schon bei Osterdeko sind: wie wäre es denn mit ein paar süßen Häschen aus Salzteig? Kennt ihr nicht? 2 Tassen Weizenmehl - Typ 405, 1 Tasse Salz, 1 TL Pflanzenöl und 1 Tasse Wasser vermischen und kneten - dann wie an Weihnachten auf 0,5 cm ausrollen. Dann entweder Figuren ausstechen oder Hasen/Eier/Blumen ausschneiden. Für ca. 2 Stunden bei 120 Grad in den Backofen. Abkühlen lassen, danach mit Wasserfarbe anmalen!

© ehaurylik - Fotolia
© ehaurylik - Fotolia

Ideen für das Wochenende

Nachtwanderung

Raus dürfen wir ja - nur bitte nicht in großen Gruppen oder mit anderen Leuten treffen. Raus gehen können wir auch nachts zu einer aufregenden Nachtwanderung mit Taschenlampe!

Kino zuhause

Sucht euch einen Film aus, der heute Abend in eurem Privatkino laufen soll, bastelt dazu Eintrittskarten und verwandelt das Wohnzimmer in einen Kinoraum. Wenn ihr eh noch einkaufen müsst: denkt doch daran, auch eine Tüte Popcorn mitzunehmen...

©
©
skyline
ivw-logo