Viele Unfälle im Herbst

Nachdem es die letzten Wochen schon einige Male in Mülheim gekracht hat, macht die Polizei noch mal auf die Gefahren der "dunklen Jahreszeit" aufmerksam. Nebel, Nässe und Laub machen Autofahrern aktuell Probleme.

© stockWERK - Fotolia

Sie sollten deswegen darauf achten, dass sie für die Witterung passende Reifen aufgezogen haben, dass die Scheinwerfer funktionieren und richtig eingestellt sind und dass sie durch die Windschutzscheibe freie Sicht haben. Rad-, Roller-, Mofa- oder Motorradfahrer sollten vorsichtshalber immer ihr Licht einschalten. Fußgängern rät die Polizei ,sich hell oder besser noch reflektierend zu kleiden. Sie sind im Moment besonders gefährdet. Die Verkehrsunfallstatistik zeigt, dass es im letzten Jahr in Mülheim und Essen allein in der dunklen Jahreszeit 258 Unfälle mit Fußgängern gegeben hat - alle zwischen Oktober und Dezember sowie Januar und März.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo