Viele Minijobs fallen weg

Mit Beginn der Coronakrise ist die Zahl der Minijobber in Mülheim eingebrochen.

© Hoda Bogdan - Fotolia

Ende März waren im gewerblichen Bereich knapp 11.900 Minijobber angemeldet. Das waren gut 500 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die Zahlen hat die zuständige Minijob-Zentrale auf Nachfrage genannt. Ein Sprecher sagte uns er rechne noch mit einem weiteren Rückgang. Das Ende der Fahnenstange werde vermutlich erst im zweiten Quartal erreicht. Denn es dauere oft einige Wochen bis Arbeitgeber ihre Abmeldung übermitteln, heißt es von der Minijob-Zentrale. Minijobbern steht in der Corona-Krise kein Kurzarbeitergeld zu. Vielen dürfte deshalb wegen des Corona-Shutdowns gekündigt worden sein.

skyline
ivw-logo