Verdacht

Fussball-Hooligans könnten für die Massenschlägerei letzte Nacht in Oberhausen -Sterkrade verantwortlich sein. Entsprechenden Hinweisen geht die Polizei jetzt nach. Sie hat eine Ermittlungskommission eingerichtet - denn das, was sich da am Bahnhof abspielte, war schon heftig. Zeugen berichten, hier seien 70 bis 100 rivalisierende Hooligans aufeinander losgegangen - mit Stöcken und Knüppeln und teilweise vermummt.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Als die Polizei mit Verstärkung aus anderen Städten und der Bundespolizei anrückte, flüchteten die Beteiligten. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Von 12 Schlägern konnten die Beamten schließlich die Personalien feststellen. In der Nähe des Sterkrader Bahnhofs befindet sich ein beliebter Treffpunkt der Fans von Rot-Weiß Oberhausen. Die Mannschaft spielte am Montagabend in der Regionalliga bei Borussia Dortmund.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo