Ventilwächter

Wer in Duisburg mit seinem gepfändeten Auto durch die Gegend fährt, dem geht jetzt die Luft aus. Die Stadt benutzt ab sofort sogenannte Ventilwächter. Die gelben Ventile werden einfach an den Reifen angebracht. Sie sorgen dafür, dass ab einer Geschwindigkeit von 15 km/h die Luft entweicht.


© Stadt Duisburg

Düsseldorf und Krefeld arbeiten schon länger mit der Methode. Es hat sich gezeigt, dass Betroffene in der Regel innerhalb von ein bis zwei Tagen ihre Schulden bei der Stadt begleichen. Das will Duisburg auch erreichen. Bislang hat die Stadt nur ein Pfandsiegel auf´s Auto geklebt. Das hat Schuldner nicht daran gehindert, einfach weiter damit herumzufahren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo