Unterstützung

Die Mülheimer Feuerwehr hat Ihren Kollegen nach dem Terrorangriff auf die Synagoge in Halle an der Saale geholfen. Das hat Sie in einem Schreiben bestätigt. Die zuständige Pressestelle der Berufsfeuerwehr Leipzig hatte deutschlandweit um Hilfe im Bereich „Social Media Monitoring“ gebeten. Die Feuerwehr Mülheim stellte zwei Mitarbeiter zur Verfügung.

Es ging darum, relevante Informationen für den Bereich Feuerwehr zu gewinnen um schnellst möglich reagieren zu können. Gerade bei Großereignissen wie zum Beispiel Demonstrationen oder in diesem Fall Anschlägen werde sehr gerne und viel "getwittert".

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo