Telekom verspricht Mülheimern ein noch besseres Handynetz

Die Telekom verbessert nach eigenen Angaben die Mobilfunkversorgung in Mülheim. Der LTE-Ausbau werde weiter vorangetrieben, heißt es in einer Erklärung. Bis 2022 sollen weitere zehn Standorte für Dachantennen und Masten dazukommen. Wer Flächen anbieten möchte, kann sich dazu bei der Telekom melden.

© Pixabay

Bis jetzt gibt es bei uns 45 Standorte. Damit liege die Abdeckung in Mülheim schon bei fast 100 Prozent, so die Telekom weiter. Die Abkürzung LTE steht für die englische Bezeichnung „Long Term Evolution“ (langfristige Entwicklung). Dabei handelt es sich um die vierte Handynetz-Generation. Statt LTE steht auf dem Handybildschirm deswegen manchmal auch 4G.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo