Talsperren erholen sich nur langsam

Die Talsperren des für Mülheim zuständigen Ruhrverbandes erholen sich trotz des feuchten Herbstwetters nur sehr langsam. Das sagte ein Sprecher. Demnach wird unter anderem in den Einzugsgebieten von der Ruhr noch mehr Regen benötigt. Vor allem hier sind die Talsperren bislang unterdurchschnittlich gefüllt, sagt der Ruhrverband.

© foto@luftbild-blossey.de

Aktuell fehlen darin etwa 30 Millionen Kubikmeter Wasser im Vergleich zu sonst um diese Jahreszeit. Der sehr trockene Sommer hat die Trinkwasservorräte stark schrumpfen lassen. Über Wochen hinweg mussten die Talsperren unten das zehn bis fünfzehnfache von dem abgeben, was oben hineinfloss», heißt es.

skyline
ivw-logo