Stadt prüft fehlerhafte Zahlungen der Sozialagentur

Im Geldstreit über Arbeitsmarktmaßnahmen sucht die Stadt Mülheim jetzt nach einem Prüfer, der den Fall aufarbeitet. Die Ausschreibung läuft, heißt es. Die Sozialagentur soll bei Zahlungen an Träger wie das Diakoniewerk Fehler gemacht und zu viel Geld ausgezahlt haben.

© FUNKE Foto Services/Heinrich Jung

Deswegen hatte die Stadt im Mai 250.000 Euro vom Diakoniewerk zurückgefordert. Das hat die Zahlungen mittlerweile selbst untersuchen lassen. Ergebnis: Es wurden 21.000 Euro zu viel ausgezahlt. Wann die eigenen Untersuchungen der Stadt abgeschlossen sind und wie es dann weitergeht, ist unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo