Stadt muss für Anne-Frank-Platz sparen

Der Anne-Frank-Platz in Dümpten wird frühestens ab nächstem Jahr umgebaut. Die Stadt Mülheim muss erst Fördergelder ansparen, um loslegen zu können.

© Pixabay

Sie bekommt für die Neugestaltung 591.000 Euro von Bund und Land. Das Problem dabei: Diese werden verteilt über fünf Jahre ausgezahlt. Mit dem Geld soll die Grünanlage wieder zu einem attraktiven Treffpunkt für die Dümptener werden. Dazu durften sie mitbestimmen, wie der Anne-Frank-Platz in Zukunft aussehen soll. Unter anderem sind Sitzecken, ein Bolzplatz und eine Bahn zum Boule-Spielen geplant. Die Stadt hofft, dass sie das alles bis 2023 umsetzen kann.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo