Sirenen heulen am Donnerstag

Die Feuerwehr Mülheim macht morgen beim landesweiten Warntag mit und testet ihre Sirenen. Rund ein Drittel der 37 Anlagen sind mittlerweile auf Dächer montiert und betriebsbereit, heißt es. Die meisten davon in den Stadtteilen rechts der Ruhr.

© Tanja Schwarze - Radio Mülheim

Wie viele genau morgen früh um 10 Uhr losheulen, kann die Feuerwehr nicht sagen. Die beauftragte Firma ist aktuell noch dabei, weitere Anlagen aufzubauen. Alles, was pünkltich fertig wird, soll auch getestet werden. Die Sirenen stehen auf Dächern von öffentlichen Gebäuden wie der Hauptfeuerwache in Broich oder der Barbaraschule in Dümpten. Außerdem auf Dächern von Firmen und Hochhäusern. Mit den Sirenen will uns die Feuerwehr in Zukunft bei Katastrophen wie Großbränden, Chemieunfällen oder schlimmen Unwettern warnen. Beim Warntag morgen um 10 Uhr wird erst ein Dauterton, dann ein auf- und abschwellender Ton und dann wieder ein Dauerton zu hören sein.

So klingen die neuen Sirenen

© IM NRW
© IM NRW

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo