Siemens-Turbine wird Blickfang im Eppinghofer Kreisel

Das Mülheimer Siemens-Werk spendiert eine Turbine für den Eppinghofer Kreisel. Sie soll in der Mitte des neuen Knotenpunkts von Eppinghofer-, Bruchstraße und Klöttschen aufgestellt werden. Das wird knapp 60.000 Euro kosten.

© Siemens

Das große Dampfturbinen-Ventilgehäuse muss mit einem Tieflader vom Hafen zum Kreisel transportiert und von einem Autokran in die richtige Position gehoben werden. Später wird die Turbine so verschlossen, dass niemand reinklettern kann. Die Planungen dafür haben fast ein Jahr gedauert. Weil die Turbine mehrere Tonnen wiegt, mussten Gutachter erst prüfen, ob sie überhaupt im Kreisel stehen darf. Darunter verläuft ein Straßenbahn-Tunnel. Den Großteil der Kosten steuern Siemens und ein privater Spender bei. Die Bezirksvertretung 1 gibt 10.000 Euro dazu.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo