Schüler fragen zum Thema "Tod"

Schüler der Karl-Ziegler-Schule stehen Dienstag früh in der Mülheimer Innenstadt und machen eine Umfrage. Es geht dabei um die Themen "Tod" und "Sterben". Die Neuntklässler wollen unter anderem von uns wissen, ob der November für uns eine besondere Bedeutung hat und ob wir Angst vor dem Tod haben? Das fragen sie in der Fußgängerzone, im Forum, im Medienhaus, im Rathaus und im Bürgeramt.

© Robert Hoetink - Fotolia

Die Aktion gehört zu einem Pilot-Schulprojekt, an dem zwölf Schulen teilnehmen - neben Mülheim unter anderem auch aus Essen, Oberhausen und Bottrop. Die insgesamt rund 500 Schüler fassen ihre Erkenntnisse in einem gemeinsamen Buch zusammen. Das soll im nächsten Jahr veröffentlicht werden. Ausgedacht haben sich das Projekt die Stiftung Deutsche Bestattungskultur aus Düsseldorf und das Projektteam "Zirkel" aus Münster. Sie sagen, dass über Sterben und Tod immer noch zu wenig offen gesprochen wird.

skyline
ivw-logo